gartencreart
Startseite Service Konzept Do it Yourself Fotos Produkte Newsletter Gutschein Gartenblog Kontakt/Impressum
  Diese Seite merken!
 

 Seite empfehlen und Bonus Garten-Ebooks kassieren                 

zurückBack

Schädlingsbekämpfung

  

Dipl.-Ing. Thorsten Schuchardt

Schädlinge zu vermeiden sollte Ihr oberstes Ziel sein. Aber es ist ungewöhnlich, dass es Ihnen möglich wird, alle Schädlingsprobleme zu vermeiden da manche Pflanzensamen und Krankheitserreger über Jahre ruhend im Boden lagern könnten. Krankheiten benötigen drei Elemente um gebildet zu werden: den Krankheitsorganismus, eine anfällige Art und die geeigneten Umweltbedingungen. Einige Krankheitsorganismen können über Jahre im Erdboden leben; andere werden in infiziertem Pflanzenmaterial transportiert, das auf den Boden fällt. Einige Krankheitsorganismen werden durch Insekten verbreitet. Eine gute Abwasserentsorgung wird helfen, einige Probleme zu begrenzen. Resistente Pflanzenarten zu pflanzen verhindert viele Krankheiten. Jährliche Getreidesorten im Garten nach dem Rotationssystem an anderen Orten zu pflanzen verhindert ebenso einige Krankheiten. Sie werden vorzugsweise die meist Gelegenheit dazu haben, die Umwelt zum Vorteil der Pflanze und nicht der Krankheit zu verändern. Gesunde, kraftstrotzende Gartenpflanzen haben eine größere Resistenz gegenüber Krankheiten.
Pflanzen, die eine angemessene aber nicht übermäßige Nährstoffversorgung haben, sind resistenter gegen beiderlei Krankheiten und Insekten. Ausgiebige Mengen von Nitrogen führen oft zu übermäßig fleischigem, vegetativem Wachstum und kann Pflanzen empfänglicher für Insekten- und Krankheitsproblemen machen, genauso wie die Winterbeständigkeit herabsetzen. Angemessenes Bewässern und Abstandhalten bei der Bepflanzung begrenzen die Ausbreitung von Krankheiten. Einige Krankheitsarten benötigen frei stehendes Wasser in dem sie sich ausbreiten während andere Arten einfach nur eine große Nährstoffversorgung brauchen. Angemessene Abstandshaltung begünstigt eine gute Belüftung um die Pflanzen herum.
Tropfen-Bewässerung dort wo das Wasser am Boden anzuwenden ist und nicht an den Blättern könnte hilfreich sein. Begrenzungen könnten wirkungsvoll sein um Schädlinge auszuschließen. Mulchen hilft gegen Unkraut. Zäune können Beschädigungen durch Hasen begrenzen. Reihenweise Abdeckungen könnte Insektenschädigungen an kleinen Pflanzen verhindern. Netzabdeckungen kann an niedrigen Obstbäumen und Beerenbüschen angewendet werden um Beschädigungen durch Vögel zu begrenzen.

Einen ausführlichen Bericht über fachgerechten Pflanzenschutz, sowie über integrierten Pflanzenschutz habe ich in einem besonderen Report zusammengestellt, den Sie sich hier kostenlos downloaden können.

Pflanzenschutz

 

   Back to top     |      Print this page   |     Bookmark this page

  

HONESTe Online Member Seal









      Click to verify - Before you buy!

 

ars mundi

EXOP.DE - Der ExklusivShop

www.baldur-garten.de

 
Startseite
 Suchen
 Angebote
 Software
 Service
 Leistungen
 Fotos
 Produkte
 Shopping
 Newsletter
 Empfehlung
Gartenblog
Ratgeber
 Gartenplanung
 Gartenbücher
 Pflegeleicht
 Gartenhaus
 Rasenpflege
 Biogarten
 Gartenkniffe
 Holzterrasse
 Steinarbeiten
 Wasser
 Ideen
 Pflanzenschutz
 Pflanzen
Links
Partnerprogramm
Kontakt/Impressum
Site Map

So entstehen "schöne" Gärten! Schritt-für-Schritt AnleitungJetzt gratis eintragen!

Vorname
Emailaddresse:

 Matthias Rothfuss

 

Schöne Pflanzen - Jetzt bestellen!

www.blume2000.de

 FloraPrima Ihr Blumenversand